Samen von der Knoblauchsrauke

Die neue Küche hat sie schon längst wiederentdeckt – den schlank hochwachsenden Kreuzblütler mit den dreieckigen Blättern. Seinen knoblauchartigen, würzig-scharfen Geschmack hat er von den für Kreuzblütler typischen Senfölglykosiden. Im Gegensatz zu den schwefelhaltigen Inhaltsstoffen der Zwiebelgewächse verflüchtigt sich hier das Aroma jedoch beim Kochen, so dass die Pflanze meist frisch zubereitet wird.

Die Knoblauchsrauke entwickelt ihren Trieb bereits ab März, zwischen April und Juli blüht sie dann weiß mit den kleinen, vierblättrigen Blüten.

20110908-192718.jpg

Warum dann jetzt im September dieser Artikel? Es ist nun höchste Zeit, wenn man etwas von den Samen haben will. Die vielleicht 3mm langen dunklen Körnchen sitzen in den dünnen länglichen Schoten der Pflanze, die man bei oberflächlicher Betrachtung für einen Teil des Stängels halten könnte – so dünn sind sie.

Nun im Spätsommer -dieses Jahr besonders früh- sind die oberirdischen Teile der Pflanze bereits vertrocknet und die Schotenhüllen fallen langsam ab. Die Samen sitzen mit einem dünnen Stiel an der Scheidewand und fallen bei Berührung oder stärkerem Wind leicht zu Boden.

Letztes Wochenende entdeckten wir bei einem Ausflug eine ganze Kolonie dieser typischen hellbraunen schlanken trockenen Stängel. Und beschlossen spontan, die Samen einzusammeln.

Das Ergebnis der dreiviertelstündigen Sammlung – etwa 2-3 Esslöffel voll von den kleinen Körnchen. Aber die haben es in sich. Senfartig-scharf mit einem nussigen Nachgeschmack. Einen Ersten Einsatz fanden die Samen in einer Schmandsauce. Mal sehen, was wir mit dem Rest machen, vielleicht einmal einen Senf?

Advertisements

5 responses to this post.

  1. Hallo Martin,
    da musste ich gerade zweimal schauen 🙂
    http://kraeuterkram.wordpress.com

    LG Christel (kochundbackoase)

  2. […] auch einen leckeren Knoblauchduft. Martin hat die Alliaria officinalis vor ein paar Monaten schon hier im Wildkräuterblog beschrieben, und dank seinem schönen Foto habe ich sie neulich auch sofort […]

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: