So eine Fülle…

Es sollte eigentlich mal wieder nur ein Spaziergang werden.
Doch dann war da diese riesige Wildhecke, den ganzen Hang hinauf.
Schlehen, Weißdorn, Hagebutten, soweit das Auge reicht. Dazu ein großer Walnussbaum, eifrig dabei seine Nüsse abzuwerfen. Ein Paradies.
Ich werde immer ganz ehrfürchtig angesichts solcher Massen an Früchten.
Neben Schlehen, Weißdorn, Walnüssen und Hagebutten, die heute besonders wehrhaft sind, sammle ich auch unzählige leere Weinbergschneckenhäuser.
Außerdem kleine knorrige Äste überzogen von silbrig schimmernden und gelben Flechten. Und allerhand trockenes Gezweig von irgendwelchen Pflanzen. Einfach nur, weil ich die Formen der Samenstände so schön finde.
Herrlich!
Zweieinhalb Stunden später komme ich mit zwei nahezu vollen 6-Liter Gefrierbeuteln zurück. Richtig farbenfroh sieht der Inhalt der Tüten aus.
Blaue Schlehen zwischen roten Hagebutten und Weißdornbeeren. Die Walnüsse und die Schneckenhäuser füllen meine Jackentaschen. Ach ja, ein paar Brennesselspitzen habe ich auch noch mitgenommen.
Jetzt geht es ans sortieren, was mich ein bisschen an Aschenputtel erinnert. Schlehen hierhin, Hagebutten dahin und so weiter.
Zum Abendessen gibt es Tee von den überbrühten Brennesseln. Nach dem der Tee fertig ist, drücke ich die Brennesseln aus, schneide sie klein und gebe sie mit etwas Fett in die Pfanne. Dort werden sie geröstet, bis sie ganz dunkel und gross sind. Etwas Salz dazu, evtl. noch ein paar Brotkrümel mitrösten und aufs Brot. Oder über jedes andere fertige Gericht geben. Mmmmh lecker!
Inzwischen sind zwei Bleche voll Schlehen zum Trocknen im Ofen, bei 40°C. In der Ofentür klemmt ein Tortenheber, damit die Feuchtigkeit abziehen kann. Ein Beutel Schlehen habe ich eingefroren als Vorrat zur späteren Verarbeitung.
Auf dem Herd steht ein Topf mit Hagebutten und Weißdornbeeren. Die Hagebutten weit in der Überzahl. Daraus entsteht Hagebuttenmus. Zum ersten Mal mit Weißdornbeeren, die ja selbst eher geschmacklos sind.
Mal sehen, wie es wird…

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: