Frost

Der erste Nachtfrost! Morgens kratze ich die harte dicke Eisschicht vom Auto. Obwohl es nur zwei Grad unter Null sind, hat der Nebel sich in Schichten auf den Scheiben gefroren festgekrallt. So fahre ich mit etwas Verspätung in den nebligen Morgen. Auf der Strecke Raureif und Nebel – schön weiß ist alles, der Nebel macht es schwer zu fotografieren. Ein paar Versuche sind verwackelt. Ein Wiesenbärenklau lässt sich widerwillig ablichten.

Gefrorener Wiesenbärenklau

Erst später, auf einer Autobahnraststätte versucht die Sonne den ersten Durchbruch durch das zähe Grau. Es gelingt ihr nicht, aber zumindest gibt es genug Licht, um die noch zugefrorenen Bäume abzulichten. Schön. Auch der Winter hat seine interessanten Seiten, wenn er zu den Wildpflanzen kommt.

Ich freue mich auf den Wildkräuter-Workshop am nächsten Wochenende!

Birke mit Eis

Birke mit Eis

Advertisements

One response to this post.

  1. Hallo Martin,

    schöne Fotos. Ich war diese Woche ein paar Tage im Rheinland, und da hat es auch richtig angezogen in einer nebligen Nacht. Der Morgen sah richtig magisch aus, und der Reif hat sich überall den ganzen Tag gehalten, wo die Sonne nicht hin kam. Ja, der goldene November verabschiedet sich langsam, aber sicher.

    Viele Grüße,
    Doris

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: