Frühlingsboten im Januar?!

Am späten Nachmittag hat es mich rausgetrieben in die regnerische, aber frische Luft. Da war es noch ein wenig dämmeriger, als es ohnehin schon den ganzen Tag gewesen war – heute  wurde es bei uns nicht richtig hell. Aber eben weil es so dunkel war, ist mir dieses fluffige weiße Zeug in einer Hecke überhaupt aufgefallen.Weidenkätzchen_nahWeidenkätzchen! Kann nicht sein, oder? Wir haben doch heute den 6. Januar, nicht etwa Anfang März und Ostern vor der Tür. Google sagt, dass auch in anderen Teilen Bayerns die Weiden- oder Palmkätzchen schon ausgetrieben haben.Verrückte Welt: In den Wohnzimmern vertrocknen die Christbäume und daußen beginnen die Sal-Weiden zu blühen.

Habt Ihr auch schon den einen oder anderen ver(w)irrten Frühlingsboten entdeckt?

Advertisements

3 responses to this post.

  1. Ja, verrücktes Klima. Ich habe einige blühende Gänseblümchen entdeckt und auch bei einigen Sträuchern sind schon Triebspitzen zu sehen. Nun soll es aber Mitte der Woche kalt und winterlich werden … Stress pur für die Pflanzen. Hoffentlich erfriert nicht wieder so viel wie letztes Jahr nach dem milden Januar und dem folgenden eisigen Februar …

    Schönen Sonntag noch, LG Heidrun

  2. Hallo Doris
    Gestern habe ich auf der Weide das 1. Lämmchen gesehen. Das ist scheinbar normal aber ich habe es als Frühlingsbotschaft gesehen.
    Auch bei uns haben die Palmkätzchen schon ausgetrieben.
    Grüße Claudia

  3. Hallo Heidrun und Claudia,

    blühende Gänseblümchen habe ich auch schon gesehen. Ich glaube, das war in den Weihnachtstagen. Die sind sowas von zäh, unglaublich. Bei uns wird es gerade wieder ziemlich kalt nach den letzten milden Tagen. Es hat noch nicht alles angefangen zu treiben, aber ein paar Pflanzen eben doch. Hoffentlich geht alles gut.

    Schönes Wochenende,
    Doris

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: