Gartenblüten

20130724-193613.jpg
So bunt geht es bei uns im Garten zu! Jetzt ist die Zeit der essbaren Blüten, die jedes einfache Gericht zum Augenschmaus machen. Oder die selber erheblich zum Geschmack beitragen, wie zum Beispiel die Kapuzinerkresse oder die Taglilie 😉

Advertisements

13 responses to this post.

  1. Posted by Doris on 25. Juli 2013 at 21:38

    Was für ein schönes Foto, Martin! Borretschblüten liebe ich ganz besonders, dieses Blau ist so eine Wohltat fürs Auge. Meine Kapuzinerkresse im Blumenkasten hat nach den heißen Tagen so richtig aufgedreht und blüht, was das Zeug hält. Das ist ein wahres Farbenfeuerwerk auf unserem Balkon.

    • Ja, Doris, es ist ganz spontan entstanden, ungeplant. Andrea hatte einfach den Teller auf den Küchentisch gestellt, die Ernte des Tages 🙂

  2. Da krieg ich aber wirklich Lust auf einen bunten Salat 🙂 Ich wünschte, ich hätte auch Zugriff auf so schöne Blüten.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Sigi

    • Sigi, kein Problem! Zumindest Kapuzinerkresse und Ringelblume gedeihen in jedem Balkonkasten. bei Borretsch weiß ich es Pflicht, der wuchert ganz ordentlich, müsste eigentlich auch gehen, wenn er es sonnig hat. Die Bienen freuen sich auch…

    • Posted by Doris on 28. Juli 2013 at 15:25

      Hallo Sigi,
      ein bisschen Sonne und Erde, dann wuppt das! 🙂 Borretsch wuchert tatsächlich wie blöd, weil der sich ganz selbständig und sehr zahlreich vermehrt. Im Garten kann er fast so etwas wie eine kleine Plage werden, aber er sieht einfach so schön aus mit den tollen blauen Blütenschirmchen. Und die Bienen und Hummeln fliegen voll drauf ab. 🙂 Wenn Du Samen brauchst, sag mir Bescheid – ich schicke Dir gern eine kleine Auswahl.

      Liebe Grüße,
      Doris

  3. Anfangs hat meine Kapuzinerkresse wunderbar geblüht. Dann wurde sie von Läusen vernichtet. 😦
    Borretschblüten finde ich ganz besonders schön – sie sind durchsichtig, wenn man sie gegens Licht hält.
    Ach, alle Blüten sind schön … wenn man sie mal genau betrachtet. Ich kann immer wieder nur staunen – vor allem bei Makrofotos entdeckt man die Schönheit der Natur.

    • Hallo Renate, ja, mit dem Makro „sieht“ man nochmal ganz anders!
      Ich fotografiere Blüten gerne mal von unten, da sieht man die Transparenz noch viel besser.

      Grüße!
      Martin

    • Posted by Doris on 7. August 2013 at 15:02

      Jaaa, genau, man kann durch die Blüten durchsehen, wenn man sie gegen das Licht hält. Das sehe ich momentan an den blauen Blüten unserer Prunkwinde auf dem Balkon. Ist mir vorher noch nie so richtig aufgefallen.
      Die Kapuzinerkresse ist ein Magnet für Läuse und Raupen aller Art. Ich habs auch schon ein wenig bedauert, dass ich sie in den Blumenkasten gesetzt habe, aber andererseits hält sie so die Viecher von den anderen Pflanzen fern. 🙂

      • Und mein Salat wurde von den grünen Raupen vernichtet. Innerhalb einer Nacht fast die Hälfte weggeputzt. Hab mal einer Raupe beim Fressen zugeschaut. Das geht mit einer unglaublichen Geschwindigkeit. Karin sagte mir neulich, dass die Raupe soviel fressen muss, weil Schmetterlinge von dem „Vorrat“ dann leben …

      • Posted by Doris on 11. August 2013 at 12:35

        Stimmt, Raupen fressen total schnell. Sie haben ja auch nicht ewig Zeit, sondern müssen schauen, dass sie schnellstens groß und fett werden, damit sie sich verpuppen können.

  4. Hallo Doris, Borretschsamen könnte ich gebrauchen … 🙂

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: