Sonnenblumen

Wer kennt ihn nicht, den liebgemeinten Rat:

„Mach es wie die Sonnenblume, die ihr Gesicht stets dem Licht zuwendet, damit die Schatten hinter sie fallen“

Die Eigenart der Pflanze sich dem Licht zuzuwenden, nennt man Heliotropismus.

20130905-124109.jpg

An sonnigen Tagen richtet sie sich von Ost nach West aus und kehrt dann in der Nacht wieder nach Osten zurück um die ersten Strahlen des neuen Sonnenaufgangs zu erwischen. Allerdings drehen nur die Blätter und Knospen bis zu deren Reife.Die reifen Fruchtstände bleiben meist im Osten stehen.

Helianthus annuus ist wohl eine der beliebtesten Blumen weltweit.

Und das nicht erst seit heute. Wie aus der Geschichte bekannt ist, wurde sie bereits 2500 v. Chr. von den Inkas als Abbild ihres Gottes angebaut und erst um 1550 von Amerika aus durch spanisch Seefahrer nach Europa gebracht.

Ihr deutscher Name ist die nahezu wörtliche Überstzung des lateinischen, den helios bedeutet Sonne und anthos Blume. Sie gehört zur Familie der Korbblütler, wie etwa der Löwenzahn. Der Blütenkorb selbst enthält bei Sonnenblumen oft bis zu 15000 Einzelblüten.

20130905-123904.jpg

Die aus Samen gezogenen Sonnenblumen auf dem Foto stehen vor unserem Haus und sind stattliche 2,5 bis 3 Meter hoch. Ins Guinessbuch der Rekorde kommen wir damit allerdings bei weitem noch nicht. Gerade vor ein paar Tagen war die Nachricht zu lesen, das ein Herr Schiffer es zum dritten Mal dieses Jahr geschafft hat dort hineinzukommen. Und zwar mit einer Sonnenblume von 8,75 Höhe!!!

Und um jetzt noch einmal den Bogen zum Anfang zu spannen… wie bei uns Menschen gibt es auch bei der Sonnenblume verschiedene Typen 😉

Da ist der Öltyp, der besonders viele Röhrenblüten besitzt, die zu Samen mit geringem Schalenanteil ausreifen und so leicht und fließend seine innere Sonne weitergibt.

Der Futtertyp, mit viel Blattsubstanz und Körperfülle…gut geeignet zur Silagegewinnung.

Den Ziertyp, der viel Wert auf sein äußeres Erscheinungsbild legt und oft mehrere Blütenstände vorweisen kann.

Und last but not least: den Speisetyp, der sich durch große und locker sitzende Kerne ausweist, gerne gibt und gut loslassen kann und so alle nährt.

Eine sonnige und wärmende Herbstzeit wünscht Euch

Andrea!

Advertisements

9 responses to this post.

  1. Wenn ich Sonnenblumen in Gärten sehe, geht mir das Herz auf! In unserem Garten wachsen sie an vielen Stellen, bedingt durch das Vogelfutter. Ich pflanze sie oft um, weil sie doch kräftige Wurzeln bilden und andere Pflanzen bedrängen.
    LG Sabine

    • Posted by Andrea on 6. September 2013 at 09:49

      Hallo Sabine,

      um die Sonnenblumen bei uns summt und brummt es die ganze Zeit. Vor allem die Bienen scheinen die Blten zu lieben.

      Alles Liebe! Andrea!

      Am 05.09.2013 um 20:11 schrieb „Natrlich! Wildkruter…“

  2. Hallo Andrea
    Toller Bericht und wunderschöne Fotos. Ich habe bei dir gerade gelernt, dass auf meinem Acker ein Ziertyp steht ( sie hat weit über 30 Blüten). Diese Sonnenblume habe ich auch einem Vogel zu verdanken 🙂
    Liebe Grüße
    Claudia

    • Posted by Andrea on 6. September 2013 at 09:44

      Hallo Claudia,

      da die Sonnenblume bei uns vorm Haus stehen, freuen sich ganz oft die Vorbergehenden. Besonders die Kinder staunen ber die Gre. Und da sie dort an der Sdwand so gut gedeihen, werden sie wohl auch in den nchsten Jahren hier einen Platz bekommen.

      Alles Liebe! Andrea!

      Am 06.09.2013 um 07:53 schrieb „Natrlich! Wildkruter…“

  3. Hallo Andrea,

    danke für diese interessanten Fakten über die Sonnenblume. 🙂 Und die schönen Fotos! Meine Sonnenblumen sind mal wieder dem Schneckenfraß zum Opfer gefallen, aber meine Nachbarin gegenüber hat auch so tolle Sonnenblumen wie Du. Morgen muss ich gleich mal die Typen bestimmen, aber ich glaube, es ist auf jeden Fall ein Ziertyp dabei.Es ist wirklich erstaunlich, wie stabil die Stängel sind, dass sie diese Länge und die Last der großen Blüten tragen können.

    Liebe Grüße,
    Doris

    • Posted by Andrea on 7. September 2013 at 08:40

      Hallo Doris ,

      Ja, das ist erstaunlich, aber leider hat es eine meiner schnsten jetzt doch erwischt und sie lag morgens auf der Wiese. Ich habe sie so gekrzt, das sie in meine Bodenvase passt und nun steht sie im Wohnzimmer. Ihr Kopf hat einen Durchmesser von ca. 30cm und ist so schwer, das ich einen groen Stein in die Vase legen musste, damit sie nicht umkippt.

      Herzliche Gre! Andrea!

      Am 06.09.2013 um 22:28 schrieb „Natrlich! Wildkruter…“

  4. Ob der Herr Schiffer da immer heimlich nachts dran gezogen hat? 😉
    Oder er hat bei Vollmond irgendeinen Spezialdüngetrank gebraut 😀
    Schade um die schöne Sonnenblume, aber in der Vase erfreut sie Dich ja noch immer 🙂

    Liebe Grüße
    Sigi

    • Posted by Andrea on 8. September 2013 at 10:31

      Hallo Sigi,

      In dem Bericht dazu stand, das er Unmengen von Sonnenblumen aussät und sich dann um die kümmert, die am schnellsten wachsen. Er baut ihnen dann ein richtiges Gerüst und wird sicher auch noch andere Tricks beim „düngen“ 😉haben, wie so mancher Sportler auch, der immer höhere Hochleistungen vollbringen will. Immerhin ist er schon zum dritten Mal mit seiner Leidenschaft ins Guinessbuch gekommen.

      Liebe Grüße! Andrea!

      Am 08.09.2013 um 01:48 schrieb „Natürlich! Wildkräuter…“

  5. Ich liebe Sonnenblumen!!! Das sind herrliche Bilder, die wirklich Freude bringen!!!

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: