Wickelfrucht

Eigentlich wollten wir ja den schönen „Park der Gärten“ in Bad Zwischenahn in seiner illuminierten Pracht sehen – jedes Jahr wird dort für ein Wochenende nicht die Tür zu, sondern das Licht angemacht. Viele Lichtereignisse sollen die vielen Besucher in ihren Bann ziehen.
Das Taten sie auch dieses Jahr. Kaum angekommen, verfinsterte sich der Himmel schnell. Und zwar richtig finster. Eine Gewitterfront zog herab und bot Lichtereignisse der eigenen Art. Die Pfiffigeren – zu denen wir gehörten – konnten noch in einem Glashaus Zuflucht finden – nicht gerade der entspannteste Rückzugsort, wenn es um einen herum blitzt und kracht. In einer Regenpause wurde dann der Park geräumt und die Veranstaltung abgebrochen. Schade – nun müssen wir wieder ein Jahr warten 😦
Beim Hineingehen habe ich noch eine interessante Frucht gefunden, die ich mal wieder als Rätselbild einstellen will. Ihr kennt sie alle, oder? Leider nicht ganz scharf auf dem Foto – so habt Ihr zumindest eine Ausrede 😮
Tipp: die Pflanze ist hier im Blog schon aufgetreten. Die Blüten habe ich schon oft genutzt, aber die Frucht ist mir noch nie aufgefallen…
20130909-230711.jpg

Advertisements

9 responses to this post.

  1. Hallo Martin, wie gemein, dass die Veranstaltung baden ging. Hätte zu gern ein paar Eindrücke davon gesehen. Aber nun warte ich halt noch ein Jahr 😀
    Ich hab versucht, das Bild zu ergoogeln, kam aber leider nur ein Frosch, eine Großstadt und ein paar kleine Pflänzchen bei heraus 😀
    Bin gespannt auf die Auflösung 🙂

    Liebe Grüße
    Sigi

  2. Posted by Christiane on 10. September 2013 at 13:00

    Ich vermute es sind die Samen der Kapuzinerkresse.
    Herzliche Grüße
    Christiane

  3. Hallo Martin
    Das Bild ist so unscharf ich kann es leider nicht erkennen 🙂
    Meine Kapuzinerkressesamen sehen zwar ähnlich aus -aber nicht so nach gordischer Knoten und wachsen auch nicht an einem Stängel-ich bin sehr gespannt auf die Auflösung.
    Gruß Claudia

  4. Wir waren auch an diesem Abend im Park. Schade, auch für die Veranstalter. Und dann hatte auch noch das Restaurant für „Plan B“ geschlossen. Doch im nächsten Jahr wird es sicher klappen. (y) LG Michael

  5. Hallo Ihr Lieben, ich will Euch nicht länger auf die Folter spannen 😉 Es handelt sich um die Frucht des echten Mädesüß. Was so aufgewickelt aussieht, sind in Wirklichkeit kleine krumme Nüsschen. Anhand dieser Fruchtform kann man das echte Mädesüß auch von seiner Variante, dem kleinen Mädesüß unterscheiden, das hat gerade Nüsschen, die strahlenförmig nebeneinander stehen.

    Die Kapuzinerkresse bildet ja dreigeteilte, aber zusammenhängende Fruchtkörper aus, die ein wenig wie Kapern aussehen und auch so genutzt werden können. Sauer eingelegt – sehr lecker 🙂

    Liebe Grüße!
    Martin

    • Posted by Christiane on 11. September 2013 at 14:05

      Danke für die „Aufklärung“, aber Mädesüß da wär ich nie drauf gekommen, da ich es garnicht kenne.
      LG
      Christiane

  6. Hallo Martin,
    wenn Du dazu gesagt hättest, wann und von wem die Pflanze im Blog schon „besungen“ worden ist, wären wir eher drauf gekommen. 😉 Ich habe auch an Kappuzinerkresse gedacht. Wieder mal sehr lehrreich!

    Viele Grüße,
    Doris

  7. Das hätte ich nie erwartet. Wie blind ich wieder durch den Wald gelaufen bin 🙂
    Gruß Claudia

  8. Posted by Setsuko Fukushima on 23. September 2013 at 17:16

    Guten Tag.
    Ich habe diese Fruchtkapsel von meiner Freuindin bekommen. Sie wußte nicht, von welcher Pflanzen die Kapseln stammen. Ich suchte die Antwort, und bekomme ich hier die Antwort!
    Ich freue mich sehr. Vielen Dank!

    Herzlichen Grüßen,
    Setsuko fukushima

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: