Auch Wildkräuter können rotieren … Samenrotation 2013

Wenn Euch beim Aufräumen im Garten Samen von interessanten Wildkräutern in die Hände fallen, werft sie nicht auf den Kompost. Nein, tütet sie ein, beschriftet das Tütchen und macht mit bei der Samenrotation 2013. Dann landen sie bestimmt bei bestimmt bei Gärtnerinnen und Gärtnern, die noch Zuwachs für die Wildecke auf ihrer Scholle suchen. Und das Beste: Ihr bekommt tolle Samen zurück für Euren eigenen Garten! Warnung: Der Hibbelfaktor ist riesengroß, die Spannung fast unerträglich, aber die Aktion macht unheimlich viel Spaß und man trifft gleichgesinnte Pflanzenfans.

Die Details findet Ihr bei Claudia vom Kräuterklatsch-Blog oder direkt bei Marcel vom Balkongarten-Blog, der die Aktion in diesem Jahr organisiert. Viel Spaß beim Rotieren! 🙂

Advertisements

5 responses to this post.

  1. Sachen gibt es. Wäre nie auf die Idee gekommen, dass man Wildkräuter im großen Stil tauscht. Coole Idee 🙂

    • Ich fand die Samentauschidee auch toll. Sie kommt ursprünglich von LinaLuna von http://linalunagarten.wordpress.com/. Es geht auch nicht ausschließlich um Wildkräuter, sondern prinzipiell um alles, was man ganz gern im Garten wachsen lassen möchte. Und Sachen wie Nachtkerzen, Weidenröschen, Goldfelberich, Seifenkraut, usw. usf. findet man nicht unbedingt im Handel. Deshalb dachte ich, ich weise auch bei uns mal drauf hin, dass Gärtner ihre Wildkräuterschätze ja auch untereinander tauschen und weitergeben könnten.

      Viele Grüße,
      Doris

  2. Das ist mal eine wirklich schöne Idee! Leider kenne ich mich mit Samen von Wildkräutern nicht aus. Könnte höchstens „Wilde Möhre“ anbieten. Aber da werde ich bestimmt nicht die einzige sein … 😉

    • Hallo Renate,
      wie gesagt, man kann prinzipiell alles in die große Rotationstrommel kippen, auch ganz „normale“ Salatsamen, Blumensamen, was auch immer. Wenn was doppelt drin ist, macht nichts, dann haben mehr Leute was davon.
      Bei Marcel stehen die Details sehr schön zusammengefasst.
      Die Borretschsamen für Dich harren übrigens ihrer Versendung in Deine Richtung. Ich hab’s nicht vergessen! 🙂

      Viele Grüße,
      Doris

  3. Hallo liebe Bloggerin,

    das ist eine wirklich interessante Idee. Schade, dass es schon so weit fortgeschritten ist im Jahr. Ich hoffe, die Aktion geht im nächsten Jahr noch weiter. Hier in Berlin gibt es noch relativ viel Brachflächen, wo sich wahre Wildkräuterschätze finden lassen.

    Viele Grüße

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: