Posts Tagged ‘Blumenkasten’

Nachwuchs bei der Weihnachtsdeko

Wildpflanzen wachsen bekanntlich überall, und für Hausbesitzer und Gärtner meistens – oder jedenfalls häufig – da, wo man sie überhaupt nicht haben möchte: In den Plattenfugen auf der Terrasse, zwischen den Steinen vor der Garage, inmitten der spärlich aufgehenden Möhrenpflänzchen, mittendrin im Oregano oder im Liebstöckl. Tja, die sind halt nicht so kultiviert und zurückhaltend wie die gemeine Salatpflanze oder besagte Möhre. Nö, wo Platz ist und der Untergrund auch nur annähernd passt, zack! – hier bin ich Wildpflanze, hier will ich sein. Ob das dem Platzbesitzer jetzt taugt oder nicht, ist doch sowas von schnurz. Er kann die Wildpflanzen ja essen, wenn er will. Wenn nicht, dann eben nicht. Noch dümmer für den Gartenbesitzer, wenn er sich den Wildwuchs selber zuzuschreiben hat. 😉 Nein, im Ernst, ich freu mich ja drüber und finde es irgendwie genial, dass sich meine Weihnachtsdekoration ohne mein Zutun fortgepflanzt hat. Die Fichtenzapfen hingen die längste Zeit schmückend über dem Rankgitter, bis ein Frühlingssturm sie Richtung Boden geweht hat. Dabei haben sich die Samen wohl Richtung Blumenkasten verteilt, und zwei sind aufgegangen. Jetzt habe ich Waldkinder im Blumenkasten.

Image

Ist doch nett. Die armen Kleinen haben schon versehentlich falsch abgestellte Blumentöpfe aufs Hirn bekommen (‚tschuldigung!), aber bis jetzt halten sie noch durch. Vielleicht können wir dann in ein paar Jahren „Oh Tannenbaum“ auf der Terrasse singen. 🙂