Posts Tagged ‘Likör’

Mitmachaktion „Melisse 2014“!

Gerade lese ich auf Karin Greiners Blog was Interessantes für die kreativen Duftpflanzenliebhaber unter Euch: Überlegt, was für köstliche, duftvolle, schöne Dinge Ihr mit einer Melisse anstellen würdet und macht mit beim Wettbewerb rund um die Duftpflanze 2014!

Ausgerufen wird die Aktion von der Vereinigung für Aromapflege und gewerbliche Aromapraktiker/-innen in Österreich (VAGA). Stöbert mal auf der Aktionsseite „The Scentdrop“ und lasst Euch inspirieren von den tollen Ideen zum Thymian, der in diesem Jahr die Duftpflanze des Jahres war. Das Gute ist, dass letztlich alle gewinnen, denn über diese Wettbewerbsplattform könnt Ihr Euch weiter mit anderen Duft-, Heil- und Wildpflanzenfreunden vernetzen und neue Kontakte knüpfen.

Also klickt rüber, lest nach, kocht Euch einen schönen Tee und wandelt die Novemberstürme in einen Melissen-Brainstorm um. Viel Spaß!

PS: Mein Beitrag werden die kreativen Möglichkeiten zur Schreibweise des Wortes „Duftpflanze“ werden, glaube ich. Duftflanze, Duftfplanze, Duftplfanze, …

Ein kleiner Spaziergang mit Folgen…

Herbstzeit – Erntezeit! Ich weiß ja nicht, wie es Euch damit geht. Aber wenn ich diese herrlichen Wildfrüchte sehe, die Vogelbeeren und Schlehen, die leuchtend roten Hagebutten und die Beeren des Weißdorn in ihrer Fülle, dann kann ich gar nicht anders. Dann packt mich die Sammelleidenschaft und der kleine Spaziergang endet mit einer großen Stofftasche voller Beute.

Foto 3

Doch was mir beim Sammeln meist nicht in den Sinn kommt, ist der Gedanke daran, das all die Pracht ja auch, am besten sofort, verarbeitet werden will. Puuuhh! Das kann dauern!

Erstmal einen Teil der Hagebutten und die Vogelbeeren zum Trocknen bei 30°C in den Ofen. Die Schlehen kommen erst noch mal ins Gefrierfach, denn Frost hatten sie noch keinen.

Foto

Dann die Weißdornbeeren von den Stielen zupfen und vorerst zur Seite stellen. Jetzt sind die Kartoffel- Hagebutten dran. Ich gebe sie ganz in einen Topf und koche sie weich. Dann ab durch die flotte Lotte. Anschließend noch durch ein gaaanz feines Sieb streichen…das dauert :(. Aber das Ergebnis läßt sich sehen. Ganz feines Hagebuttenmus;). Ich fülle es in einen Eiswürfelbehälter und friere es ein.

Foto 1

So habe ich es gleich portioniert und kann es je nach Bedarf für Suppe, Soßen oder gemischt mit Honig, Agavendicksaft oder Apfelmus als Marmeladenersatz verwenden.

Als nächstes setze ich Hagebutten und Weißdornlikör an. Nach altbewährter Methode. 1/3 Kandis, 1/3 Früchte. Den Rest, je nach Geschmack, mit Doppelkorn oder Wodka aufgießen. Die Schlehen werden morgen ebenfalls zu Likör verarbeitet, allerdings mit Rum. So mag ich ihn am liebsten.

Foto 2

Der Weißdorn ist eine Herausforderung, denn es ist mir kein wirklich schmackhaftes Rezept mit den Beeren bekannt. Der Likör ist ein Versuch. Probeweise habe ich in eine Flasche noch Hagebutten zugegeben. Mal sehen, was daraus wird, ich halte Euch auf dem Laufenden.

Vielleicht hat ja jemand von Euch da draußen noch ein selbst erprobtes, wirklich leckeres Weißdornbeerenrezept auf Lager und mag es mit uns teilen…?! 

 

 

 

 

Naturfarben

Was gibt es schöneres an einem grauen Januarsonntag als die Wildkräuterschätze des letzten Jahres aus dem Produktionslager hervorzuholen und für den Gebrauch fertig zu machen? Allerlei Essenz will noch nach der Aromenextraktion zu Likör weiterverarbeitet werden, und so mancher Ansatz hat noch das Kraut in sich, das soll nun raus, es hat genug gegeben. Wir filtern die Ansätze durch ein feines Sieb. Die Farben der Kräuter und Blüten haben sich verändert, sie sind aber immer noch harmonisch:

Kräuterreste, immer noch malerisch

Noch ein Schatz findet sich im Keller in einer großen Kiste – vor Jahren bestellte und nie genutzte kleine Glasflaschen, ideal für die Aufnahme der letztjährigen Produktion.

Nach dem Abfüllen staunen wir und freuen uns an den Farben, die die Auszüge bekommen haben:

Grün – Steinkleelikör
Gelb – Blütenlikör mit Mädesüß, Schafgarbe, Steinklee, Rotklee, Hornklee, Wildrose, Ackerkratzdistel
Hellrosa – Wildrosenlikör
Dunkelrosa – Erdbeeressig mit Rosmarin
Rotbraun – Weißdornlikör mit Schafgarbe und Melisse
Dunkelrot – Holunderbeerlikör mit Tonkabohne

Farbiger Likör - alles Natur